Liebe Gartenfreundinnen und Freunde, trotz der angespannten Corona-Lage planen wir im Februar mit unserer Vortragsreihe der Fachberatung zu starten. Die genauen Termine entnimmt bitte der Einladung, die ihr unter diesem Link herunter laden könnt. Ob wir Anfang Februar starten können und unter welchen Bedingungen, werden wir euch dann noch rechtzeitig bekannt geben. Die Vortragreihe richtet sich an alle interessierten Gartenfreundinnen und Gartenfreunde. Besonders auch an Vorstandsmitglieder der Kleingärtnervereine. Darüber hinaus, können Garten-Fachberater bei regelmäßiger Teilnahme ihren Fachberater-II-Schein erwerben.

 

Jetzt sieht und hört man sie wieder, die Laubbläser! Straßen und Wege werden vom "Abfall" der Bäume befreit und entsorgt. Aber was für öffentliche Wege gilt, gilt das auch für unsere Gärten!? Oder gibt es Alternativen zur Laubverbannung. Denn Laub ist alles andere als "Abfall" sonder ein wertvoller Rohstoff für unsere Gartenböden. Zum einem für unser Grabeland, auf dem im Sommer das Gemüse wuchs. Alle Flächen die im Herbst und Winter nicht genutzt werden, vertragen eine Schicht Laub. So ist der Boden geschützt vor Erosion und Versiegelung durch Regen. Darüber hinaus erhalten unsere "Gartenhelfer", die Regenwürmer, genug Nahrung für den Winter und verbessern nebenbei auch noch die Bodenstruktur. Auch die Blumenbeete vertragen eine dünne Mulchschicht aus Blättern. Frostempfindliche Gewächse können gerne eine extra Portion Laub an der Wurzel bekommen. Wer jetzt immer noch Laub übrig hat, sollte dieses kompostieren um Lauberde zu erhalten. Wie das am besten geht, könnt ihr auf dieser Seite vom MDR erfahren: https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/duengen/erde-aus-laub-gewinnen-laubkompost-lauberde-selber-machen-100.html

Übrigens, wer in seiner Kolonie viel Laub und genug Platz auf einer Gemeinschaftsfläche hat, kann gerne auch einen Laubhaufen für die Kinder zum spielen auftürmen. In einer ruhigen Ecke wird ein Laubhaufen auch gerne von der Fauna zum überwintern genutzt.

 

 

 

 

Im September hatte der Bezirksverband Hameln der Kleingärtner e.V. endlich seine eigentlich für März 2021 geplante Mitgliederversammlung. Unter den gegebenen Umständen war es gar nicht so einfach, wir mussten einige Abstriche durch die Vorgaben wie Abstand halten, Maskenpflicht, geimpft oder nicht u s w. machen. Unsere immerhin 16 Kleingartenvereine haben aber sehr gut mitgemacht und allein dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Als Gast wurde nur der gerade wiedergewählte Oberbürgermeister, Herr Claudio Griese eingeladen. Auch hier mussten wir uns zurückhalten.